Sie haben Fragen? Hier finden Sie die Antwort.

Die häufigsten Fragen, die Sie uns im Zusammenhang mit dem Online-Banking und den TAN-Verfahren stellen, haben wir für Sie zusammen getragen und hier in Form von FAQ-Listen zur Verfügung gestellt.

Sie haben die passende Antwort nicht gefunden? Kontaktieren Sie unser VR-KundenServiceCenter oder starten Sie einfach den Text-Chat. Den Link finden Sie am Ende dieser FAQ-Liste.

Online-Banking

Fragen und Antworten zum Online-Banking

Wo kann ich mich zum Online-Banking einloggen?

Sie können von jeder Seite des Internetauftritts der Volksbank Bruhrain-Kraich-Hardt eG das Online-Banking aufrufen. Den Link hierzu finden Sie immer rechts oben auf der Seite. Durch klicken auf den Button "Online-Banking" öffnet sich ein Layer, innerhalb diesem Sie sich als Privatkunde (Online-Banking) oder als Firmenkunde (Online-Banking Business-Edition) zum Online-Banking anmelden können.

Beachten Sie bitte, dass Sie für den Zugriff auf den Firmenkundenbereich eine separate Freischaltung benötigen. Die Standardgeschäftsprozesse (wie Überweisungen, Kontoumsätze, Daueraufträge und Terminüberweisungen) können Sie als Geschäftskunde auch im Online-Banking für Privatkunden erledigen.

Was ist ein VR-NetKey?

Der VR-NetKey ist der Benutzername zu Ihrem Online-, Telefon- und Mobile-Banking. Der VR-NetKey besteht aus einer 5- bis 11-stelligen Nummer.

Wie kann ich den "Alias" nutzen?

Zur Anmeldung im Online-Banking können Sie anstelle des VR-NetKeys auch einen "Alias" nutzen. Den "Alias" können Sie sich nach Anmeldung mit Ihrem VR-NetKey im Online-Banking unter dem Punkt "Service > Alias" vergeben.

Bitte beachten Sie vor Einrichtung folgendes:

  • Der "Alias" muss zwischen 7 und 35 Zeichen lang sein.
  • Ein rein numerischer "Alias" kann nicht genutzt werden.
Wie kann ich meinen PIN ändern?

Hierzu rufen Sie nach Ihrer Anmeldung im Online-Banking den Punkt "Service > PIN ändern" auf. Die PIN kann 5 bis 20 Stellen lang sein und darf Buchstaben und auch das Sonderzeichen "@" enthalten.

Ich möchte die Kontenübersicht nach meinen Wünschen einrichten. Geht das?

Die Kontenübersicht im Online-Banking kann nach Ihren Wünschen unter dem Menüpunkt "Service > My eBanking > Individuelle Übersicht Ihrer Konten und Depots festlegen" erstellt werden.

Wählen Sie, welche Konten und/oder Depots in Ihrer persönlichen Kontenübersicht angezeigt werden sollen und legen Sie fest, ob die neue Kontenübersicht im Bereich Banking und/oder Brokerage als Standardseite erscheinen soll.

Wie kann ich eine persönliche Startseite im Online-Banking anlegen?

Unter "Service > My eBanking > Individuelle Startseite festlegen" können Sie die Seite bestimmen, die nach der Anmeldung im Online-Banking angezeigt werden soll, z. B. die Umsatzübersicht eines bestimmten Kontos.

Wie kann ich Online-Banking beantragen?

Gerne können Sie Ihren Online-Banking-Zugang über unser VR-KundenServiceCenter (Tel.: 07254 2060), auf Ihrer Filiale oder über unser Kontaktformular beantragen.

Ich habe die PIN für das Online-Banking vergessen bzw. falsch eingegeben. Was muss ich tun?

Sie können sich bis zur 8. Falscheingabe mit der richtigen PIN und einer anschließenden generierten TAN selbst entsperren. Sollten Sie die PIN 9x falsch eingegeben haben, erhalten Sie automatisch neue Zugangsdaten per Post zugestellt.

Wenn Sie Ihre PIN für das Online-Banking vergessen haben oder sich bei der Eingabe der PIN mehrfach vertippt haben, können Sie sich auch einfach mit unserer Service-Hotline oder Ihrem Kundenberater in Verbindung setzen. Gerne werden wir für Sie eine neue PIN bestellen.

Sollten Sie ausschließlich das TAN-Verfahren VR-SecureGo nutzen, wird bei der Anmeldung im Online-Banking durch dreimalige Falscheingabe der PIN auch der Zugriff auf die TAN-App VR-SecureGo gesperrt. Sollten Sie die korrekte PIN für das Online-Banking kennen, geben Sie diese bitte auf der Login-Seite zum Online-Banking ein. Das System prüft diese und zeigt bei Übereinstimmung dann das Eingabefeld für die TAN zur Bestätigung der Freischaltung der TAN-App VR-SecureGo an. Ab diesem Moment lässt sich die TAN-App VR-SecureGo auch wieder öffnen und Sie können die TAN für die Bestätigung abrufen.

Wie erhalte ich eine neue PIN zum Online-Banking?

Sofern Ihnen die PIN zum Online-Banking nicht mehr vorliegt, können Sie unser VR-KundenServiceCenter 07256 805-222 anrufen, um eine neue PIN zu bestellen.

Nach 9-maliger PIN Falscheingabe wird generell eine neue PIN erstellt und geht Ihnen per Post zu (Dauer ca. 2-3 Tage).

Ich habe meinen VR-NetKey bzw. meinen Benutzername oder Alias vergessen. Was muss ich tun?

Wenn Sie Ihren VR-NetKey bzw. Ihren Benutzernamen oder Alias vergessen haben, wenden Sie sich bitte direkt an Ihren persönlichen Berater oder suchen eine unserer (((VRN_filiale: Filiale)))n auf. Der Berater kann Ihnen gleich einen neuen VR-NetKey bestellen.

Kann ich auch aus dem Ausland auf das Online-Banking zugreifen?

Mit einem Internetzugang können Sie auch aus dem Ausland über das Online-Banking auf Ihr Konto zugreifen. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir, nur über eigene Zugangsgeräte auf Ihr Konto zuzugreifen – wie zum Beispiel über Ihren Laptop, Ihr Smartphone oder Tablet – und nicht über Geräte in Internetcafés.

VR-SecureGo

Fragen und Antworten zur TAN-APP "VR-SecureGo"

Mögliche Fehlercodes

400: Verbindungsfehler
Bitte stellen Sie sicher, dass immer eine gute Mobilfunkverbindung (3G/LTE, mind. UMTS) oder ein vertrauenswürdiger WLAN-Zugang vorliegt und die aktuelle Version der SecureGo App installiert ist.

401: Zertifikatefehler
Bitte installieren Sie die neueste App-Version

402: Ungültige Antwort vom Server.
Verbindungsfehler – siehe Code 400 

  • Bitte melden Sie sich in der SecureGo-App an und drücken Sie danach auf die drei Striche/Punkte. Anschließend müssen Sie in den "Einstellungen" die Option "App zurücksetzen" auswöhlen. Durch diese Aktion wird die App auf "Werkeinstellung" zurückgesetzt. Danach müssen Sie sich neu registrieren.
  • Falls der Fehler danach immer noch auftritt, können Sie bei Android-Geräten noch folgendes versuchen:
    Öffnen Sie "Einstellungen > Apps > VR-SecureGo" und wählen Sie "Speicher > Cache > Daten löschen und Cache leeren" aus. (Diese Beschreibung gilt für Samsung-Geräte, die Schritte/Bezeichnungen können bei anderen Herstellern abweichen).
  • Sollte die Anmeldung nicht mehr möglich sein, müssen Sie die App deinstallieren und neue herunterladen.
    ACHTUNG: diesen Schritt bitte nur durchführen, wenn eine Anmeldung nicht möglich ist.

404:
Der Server kann nicht innerhalb einer festgelegten Zeit erreicht werden, beispielsweise weil der Server nicht erreichbar ist oder weil es ein Problem mit der Internetverbindung gibt – siehe Code 400. 

501:
Ihre Registrierung wurde noch nicht komplett abgeschlossen. Bitte registrieren Sie sich erneut. 

731:
Der Freischaltcode ist nicht mehr gültig. Die VR-SecureGo-App muss neu registriert werden. Oder das TAN-Verfahren ist gesperrt.

Was kann ich tun, wenn sich bei der Erst-PIN-Änderung das SecureGo-Verfahren wegen Eingabe einer falschen TAN gesperrt hat?

In diesem Fall nehmen Sie bitte mit unserem VR-KundenServiceCenter unter der 07256 805-222 Kontakt auf.

Ist eine Änderung der Erst-PIN auch über ein Smarphone möglich?

Ja, mit der VR-BankingApp können Sie eine Erst-PIN-Änderung durchführen. Sie werden direkt nach der Anmeldung in der VR-BankingApp zu dem Bereich weitergeleitet, in dem Sie die Erst-PIN ändern müssen. Bitte beachten Sie, dass die PIN-Änderung erst möglich ist, wenn die VR-SecureGo-App freigeschaltet ist.

Kann ich die SecureGo App auch im Ausland benutzen?

Ja, SecureGo kann weltweit überall genutzt werden. Lediglich eine Internetverbindung ist notwendig.

Mein Mobilfunkvertrag ist von einem ausländischen Provider. Kann ich SecureGo nutzen?

Ja, das ist möglich. Zum Abruf der TAN ist nur eine bestehende Internetverbindung notwendig. Ob diese über Mobilfunk oder WLAN zustande kommt, ist unerheblich.

Kann ich die SecureGo App auch im WLAN nutzen?

Ja, SecureGo benötigt lediglich eine Internet-Verbindung. Ob diese über Mobilfunk oder über WLAN zustande kommt, ist unerheblich.

Warum steht die TAN nicht in der Push-Nachricht?

Eine Push-Nachricht wird erzeugt, um den Anwender darüber zu informieren, dass nun für seinen Geschäftsvorfall die TAN zum Abruf bereit steht. Durch Antippen der Push-Nachricht kann die SecureGo-App auch einfach geöffnet werden.

Die Push-Nachricht wird über die Server der Anbieter (also Apple oder Google) versandt. Die Übertragung erfolgt unverschlüsselt. Außerdem wird eine Push-Nachricht gegebenenfalls in der Vorschau angezeigt, je nach Geräte-Einstellung. Aus diesem Grund wird die TAN-Nachricht ausschließlich in der SecureGo-App angezeigt, die zusätzlich speziell gesichert ist. Die Übertragung erfolgt verschlüsselt.

Ich habe mehrere VR-Netkeys, muss ich die App mehfach installieren?

Eine mehrfache Installation der VR-SecureGo-App ist nicht erforderlich, da Sie innerhalb dieser App auch weitere VR-NetKeys registrieren können.

Kann ich die TAN auch an die VR-BankingApp übertragen, wenn die SecureGo App auf einem anderen Gerät installiert ist?

Um die automatische Übertragung der TAN an die VR-BankingApp nutzen zu können, ist die Verwendung beider Apps auf dem gleichen Gerät erforderlich.

Ich habe das Anmeldekennwort für die SecureGo App vergessen. Was kann ich tun?

Nach der fünften Falscheingabe des Kennworts wird die App auf die Grundeinstellungen zurückgesetzt. Sie müssen sich neu in der App registrieren und erhalten dann per Post einen neuen Freischaltcode zugesendet.

Ich habe 3x mal eine falsche TAN eingegeben. Wie kann ich SecureGo wieder entsperren?

Bei Sperrung wegen TAN-Falscheingabe wird automatisch ein Entsperrcode erstellt und per Post versandt. Sobald der Anwender den Entsperrcode erhalten hat, meldet er sich im Online-Banking an, wechselt dort in die TAN-Verwaltung und wählt bei seiner gesperrten App den Button "entsperren". Durch die folgende Eingabe des richtigen Entsperrcodes wird die Entsperrung von SecureGo vorgenommen.

Was ist zu tun, wenn ein Routing oder Jailbreak auf dem Smartphone vorhanden ist?

Da die Sicherheitsmaßnahmen Ihres Smartphones außer Kraft gesetzt sind, kann die TAN-App VR-SecureGo aus Sicherheitsgründen nicht mehr genutzt werden. VR-SecureGo wird in diesem Fall auf Ihrem Smartphone nicht mehr unterstützt. Die Nutzung der VR-SecureGo-App ist erst wieder möglich, sobald Sie den Jailbreak oder das Routing rückgängig gemacht haben.

Jailbreak wurde entfernt, VR-SecureGo kann trotzdem nicht gestartet werden.

Wenn "nur" versucht wurde, durch Installation/Update eines neueren, sauberen iOS den Jailbreak zu entfernen, genügt dies nicht. Der ursprüngliche Jailbreak funktioniert zwar dann nicht mehr, ist aber immer noch auf dem Gerät. Diese Reste können Sie nur entfernen, wenn Sie mittels iTunes das iOS vollständig zurücksetzen und wirklich NEU installieren.

Was ist zu tun, wenn das Smartphone defekt ist?

Nehmen Sie einen Gerätewechsel vor. Hierzu installieren Sie auf dem neuen Gerät bitte zuerst die VR-SecureGo-App und führen den gewohnten Registrierungsprozess durch. Im Anschluss loggen Sie sich bitte in Ihr Online-Banking ein und bestellen einen Freischaltcode. Vom System wird automatisch erkannt, dass es sich um einen Gerätewechsel handelt. Gegebenenfalls ist noch eine Freigabe der Freischaltcode-Bestellung durch Ihre Bank erforderlich.

Kann ich VR-SecureGo auch auf dem iPad nutzen?

Das ist möglich. Bitte ändern Sie dafür die Einstellungen im iTunes-Store von "nur iPad" auf "nur iPhone". Wir arbeiten für die künftigen Versionen an einer für das Tablet optimierten Darstellung.

Ab welchen Betriebssystemversionen ist VR-SecureGo nutzbar?

Sie können die VR-SecureGo-App mit den Betriebssystemen iOS ab Version 7 oder Android ab Version 4.0 nutzen.

Ich habe ein Backup auf mein Smartphone aufgespielt. Die VR-SecureGo-App ist nicht vorhanden.

Bei der Datensicherung wird die VR-SecureGo-App nicht mitgesichert. Bitte laden Sie sich die App erneut auf das Smartphone und starten Sie den Registrierungsprozess in der App. Zum Abschluss loggen Sie sich in das eBanking Ihrer Bank ein. Im Menüpunkt "Service > TAN-Verwaltung" können Sie die App über die Funktion "Gerätewechsel" freischalten.

Kann SecureGo per Touch-ID geöffnet werden?

Das Öffnen der App mittels Touch-ID ist möglich - sowohl bei iOS- wie Android-Geräten.

Muss ich bei einem SIM-Kartenwechsel etwas beachten?

Die SIM-Karte ist für SecureGo unwichtig. Nur bei einem Handywechsel muss wegen der Gerätebindung ein Gerätewechsel vorgenommen werden. SecureGo arbeitet über eine Internetverbindung oder WLAN.

Ich habe die PIN für das Online-Banking vergessen bzw. falsch eingegeben. Was muss ich tun?

Sie können sich bis zur 8. Falscheingabe mit der richtigen PIN und einer anschließenden generierten TAN selbst entsperren. Sollten Sie die PIN 9x falsch eingegeben haben, erhalten Sie automatisch neue Zugangsdaten per Post zugestellt.

Wenn Sie Ihre PIN für das Online-Banking vergessen haben oder sich bei der Eingabe der PIN mehrfach vertippt haben, können Sie sich auch einfach mit unserer Service-Hotline oder Ihrem Kundenberater in Verbindung setzen. Gerne werden wir für Sie eine neue PIN bestellen.

Sollten Sie ausschließlich das TAN-Verfahren VR-SecureGo nutzen, wird bei der Anmeldung im Online-Banking durch dreimalige Falscheingabe der PIN auch der Zugriff auf die TAN-App VR-SecureGo gesperrt. Sollten Sie die korrekte PIN für das Online-Banking kennen, geben Sie diese bitte auf der Login-Seite zum Online-Banking ein. Das System prüft diese und zeigt bei Übereinstimmung dann das Eingabefeld für die TAN zur Bestätigung der Freischaltung der TAN-App VR-SecureGo an. Ab diesem Moment lässt sich die TAN-App VR-SecureGo auch wieder öffnen und Sie können die TAN für die Bestätigung abrufen.

Sm@rt-TAN plus

Fragen und Antworten zu Sm@rt-TAN plus

Vorab die wichtigsten Hinweise zur Sm@rt-TAN Nutzung im Überblick

  • Prüfen Sie, ob der Abstand der Pfeile auf der Flickergrafik mit dem Abstand der Pfeile auf Ihrem Kartenleser übereinstimmen.
  • Stellen Sie die Geschwindigkeit der Flickergrafik auf 75 %.
  • Halten Sie den Sm@rt-TAN optic Leser in einem Winkel zwischen 30 Grad und 45 Grad an Ihren Bildschirm.
  • Erhöhen Sie die Helligkeit Ihres Bildschirms.
  • Verwenden Sie Ihren Laptop im Netzbetrieb.
  • Testen Sie, ob die Übertragung mit einem Alternativbrowser (Google Chrome, Mozilla Firefox, Internet Explorer) funktioniert.
Welche Sm@rt-TAN plus Verfahren gibt es?
  • Sm@rt-TAN optic
    Die Daten werden mittels einer animierten Grafik übertragen, dem so genannten Flickercode.
  • Sm@rt-TAN photo
    Die Übertragung erfolgt über einen farbigen QR-Code.

Wenn die genannten Übertragungsmethoden nicht funktionieren, können die Transaktionsdaten auch über die Tastatur des Kartenlesers manuell erfasst werden.

Eine Übersicht der TAN-Verfahren finden Sie hier.

Wleche Voraussetzungen benötige ich für Sm@rt-TAN plus

Zur Nutzung des Sm@rt-TAN plus benötigen Sie einen Kartenleser von der Volksbank Bruhrain-Kraich-Hardt eG oder einer anderen Bank, der den HHD 1.4-Standard unterstützt. Die Version steht i. d. R. auf der Rückseite des Kartenlesers. Ältere Versionen (HHD 1.2 oder HHD 1.3.2) sind nicht einsetzbar.

Unsere Sm@rt-TAN optic Leser der Version 1.4 funktionieren aber auch mit anderen Banken, die diesen Standard nicht ausdrücklich fordern (abwärtskompatibel). Sie können den Leser einfach über unseren Online-Shop bestellen.

Weiterhin benötigen Sie eine Bankkarte (girocard mit Chip) oder eine HBCI-Chipkarte (VR-Networld Karte). Die Verwendung einer Kreditkarte ist nicht möglich. Bitte beachten Sie, dass jede girocard und VR-NetWorldCard nur einem VR-NetKey zugeordnet werden kann.

Wie kann ich die HDD-Version meines TAN-Generators abfragen?

Modelle des Herstellers REINER SCT

  • Karte einstecken
  • Taste € drücken und dann die "Pfeil nach unten"-Taste bis "Menü Leser" erscheint
  • Taste OK drücken
  • "Pfeil nach unten"-Taste drücken bis Leser Hersteller erscheint
  • Taste OK drücken
Ich habe mehrer Konten. Benötige ich eine andere Karte zur TAN-Generierung?

Nein, Sie benötigen lediglich eine girocard oder eine HBCI-Chipkarte (VR-NetWorldCard), die auf Ihren Namen ausgestellt ist. Mit dieser Karte können Sie die TAN für alle Ihre Konten generieren.

Sofern Sie mehrere Karten haben (z. B. eine für Ihr eigenes Konto und eine für das Konto Ihres Ehepartners), können Sie frei entscheiden, welche Karte Sie zur TAN-Generierung für alle Konten einsetzen möchten.

Wohin kann ich mich wenden, wenn ich keine girocard besitze bzw. diese defekt oder abgelaufen ist?

Eine girocard oder VR-NetWorldCard können Sie in jeder unserer Filialen beantragen. Die girocard kann auch direkt im Online-Banking beantragt werden.

Oder Sie bestellen Ihre girocard über unser VR-KundenServiceCenter (Tel.: 07254 2060).

Mein Sm@rt-TAN plus Leser ist defekt. Was kann ich tun?

Prüfen Sie zuerst, ob die Batterien eventuell leer sind und tauschen Sie diese aus.

Sollten Sie ein neues Lesegerät benötigen, können Sie dieses ganz einfach über unseren Online-Shop bestellen.

Kann ich Sm@rt-TAN plus und VR-SecureGo gleichzeitig nutzen?

Ja, Sie können beide Verfahren parallel nutzen.

Ich habe eine neue girocard erhalten, da meine alte Karte abgelaufen ist. Muss ich etwas tun?

Eine Zuordnung Ihrer neuen Karte zur Sm@rt-TAN plus erfolgt automatisch. Sie können die alte Karte bis zum Ablauf der Gültigkeit benutzen. Alternativ können Sie die neu erhaltene Karte sofort nach Erhalt einsetzen.


Sie sollten es vermeiden, beide Karten gleichzeitig einzusetzen, da es zu Problemen durch die unterschiedlichen ATC-Werte der alten und der neuen Karte kommen kann.

Ich habe eine neue girocard erhalten, da meine alte Karte verloren ging / gestohlen wurde / ich die PIN vergessen habe / die Karte defekt war / die Karte gesperrt wurde / ich keine PIN erhalten hatte. Was ist zu tun?

In diesem Fall erfolgt keine automatische Zuordnung der neuen Karte zur Generierung der Sm@rt-TAN plus. Bitte erteilen Sie in unserem VR-KundenServiceCenter unter 07256 805-222 oder in Ihrer Filiale Auftrag, dass die neue Karte zur Generierung der Sm@rt-TAN zugeordnet wird.

Wofür ist die blinkende Grafik (Flicker) da und was wird im optic-Verfahren übertragen?

Über den sogenannten "Flickercode" werden die für die TAN-Generierung notwendigen Daten mittels der Sensoren am TAN-Generator auf das Gerät übertragen. Somit brauchen Sie diese Daten nicht über die Tastatur Ihres Kartenlesers einzugeben.

Die Daten der Transaktion z. B. Kontonummer, Betrag, Transaktionsart werden über die Flickergrafik übertragen und dienen für Sie zur Überprüfung der zu sendenden Daten und Generierung der einmaligen TAN.

Wie halte ich den Sm@rt-Tan optic Leser richtig an den Bildschirm?

Die beste Übertragung erfolgt bei direktem Kontakt der Sensoren mit dem Bildschirm. Die Gummierung an den optischen Sensoren des Lesers wurde zum Schutz des Bildschirms angebracht. Mit ein paar Millimetern Abstand funktioniert die Übertragung in der Regel aber auch recht gut.

  • Die Sensoren sollten parallel zum Bildschirm ausgerichtet werden - je nach Modell ein Winkel von ca. 45 Grad.
  • Die Größe der Flickergrafik auf die Pfeile des Lesers einstellen.
  • Den Leser erst vom Bildschirm nehmen, wenn im Display "Übertragung erfolgreich" angezeigt wird.
Kann ich den Sm@rt-TAN optic Leser mit allen Computern und Bildschirmen nutzen?

Grundsätzlich ja.

Übertragungsschwierigkeiten sind in folgenden Fällen bekannt:

  • Vermeiden Sie möglichst eine helle Einstrahlung auf den Bildschirm durch starke (Schreibtisch-) Lampen oder Sonnenlicht etc. Der Lesevorgang kann hiervon beeinflusst werden und unter Umständen nicht funktionieren.
  • Achten Sie auf einen ausreichenden Bildschirmkontrast. Da die Fotosensoren auf der Rückseite der TAN-Generatoren auf Helligkeitsunterschiede reagieren, treten ggf. bei Laptops im Akkubetrieb Probleme auf.
  • Prüfen Sie, ob ggf. die Fotosensoren auf der Rückseite durch Staub oder Schmutz in ihrer Funktion beeinträchtigt sind.
Trotz aller empfohlenen Einstellungen bekomme ich keine Übertragung zustande. Was kann ich tun?

Reduzieren Sie die Flickergeschwindigkeit. Falls auch dies zu keinem Erfolg führt, nutzen sie das manuelle oder das Sm@rt-TAN photo Verfahren. Unter Umständen kann auch der Wechsel der Batterie zu einem positiven Ergebnis führen.

Wie kann ich die Größe der Flickergrafik einstellen?

Da die Größe der Flickergrafik abhängig von der Bildschirmauflösung ist, muss die Flickergröße ggf. an den Kartenleser angepasst werden. Diese können Sie direkt bei der Transaktion einstellen und abspeichern.

Was ist der ATC-Zähler? Wann muss und wie kann ich den ATC-Zähler synchronisieren?

ATC bedeutet Application Transaction Counter - dies ist ein zusatzliches Sicherheitsmerkmal zur Berechnung der TAN.

Wenn Sie eine TAN generieren und diese nicht benutzen, kommt es zu einer Abweichung des Zählers auf dem Chip auf Ihrer Bank- oder HBCI-Chipkarte. Kommt es zu einer Abweichung von mehr als 3 TAN, muss der ATC-Zähler synchronisiert werden.

Sollte eine Synchronisation notwendig sein, können Sie dies unter dem Punkt "Service > TAN-Verwaltung" im Online-Banking selbst durchführen.

Alternativ können Sie die Synchroniseirung unter Angabe des ATC-Zählers der Karte (über Start-Code 08 abzufragen) auch in unserem VR-KundenServiceCenter telefonisch unter 07256 805-222 durchführen lassen. Die Synchronisation erfolgt auch in diesem Fall sofort.

Ist die Nutzung von Sm@rt-TAN plus auch mit einem Smartphone möglich?

Ja, in der VR-Banking-App ist die Übertragung mittels Flickercode (Sm@rt-TAN optic), mittels Farbcode (Sm@rt-TAN photo) oder auch die manuelle Eingabe möglich.

Ich habe 3x eine falsche TAN eingegeben und mein Sm@rt-TAN plus gesperrt. Was muss ich tun?

Die Sm@rt-TAN plus und, sofern freigeschaltet, die mobileTAN werden aus Sicherheitsgründen automatisch gesperrt. Sie bekommen im Online-Banking einen entsprechenden Hinweis angezeigt.

Eine Freischaltung ist unter Angabe des ATC-Zählers der Karte (über Start-Code 08) telefonischen über unser VR-KundenServiceCenter (07254 2060) möglich.

Meine Bankkarte ist gesperrt. Geht die Sm@rt-TAN plus trotzdem noch?

Nein - sofern die Bankkarte gesperrt ist, die Sie auch für Sm@rt-TAN plus benutzen, ist auch eine TAN-Generierung nicht möglich.

Nach Erhalt und Freischaltung der Ersatzkarte können Sie diese zur Generierung von Sm@rt-TAN plus nutzen. Die Freischaltung können Sie telefonisch über unser VR-KundenServiceCenter (Tel.: 07254 2060) oder bei Ihrer Filiale (mit Bearbeitungszeit) vornehmen lassen.

VR-BankingApp

Fragen und Antworten zur VR-BankingApp

Wo kann ich die VR-BankingApp herunterladen?

Sie finden die VR-BankingApp wie gwohnt in Ihrem google Play-Store und und im App-Store von Apple.

Hier finden Sie den QR-Code für einen direkten download.

Was bedeutet "Multibankfähigkeit"?

Sie haben Konten bei unterschiedlichen Banken? Kein Problem für die VR-BankingApp. Dank aktueller Zugriffsstandards können Sie Kontostände bei den meisten Banken in einer App abrufen.

Auch Überweisungen vom Konto bei Ihrer Volksbank Bruhrain-Kraich-Hardt eG auf alle anderen eingebundenen Konten sind möglich.

Wie kann ich eine neue Bankverbindung hinzufügen?

Sie können neue HBCI-fähige Bankverbindungen in den Einstellungen hinzufügen. Öffnen Sie im Menü den Punkt "Sonstiges". Wählen Sie "Bankverbindung hinzufügen". Ein Assistent führt Sie durch die Funktion.

Wie kann ich erkennen, ob mein Konto "HBCI-fähig" ist?

Falls Sie sich nicht mit Ihrem Konto anmelden können, fragen Sie bitte bei Ihrer Bank nach, ob diese HBCI unterstützt. Um die App nutzen zu können, benötigen Sie ein Konto, das HBCI-fähig ist. Dann können Sie beispielsweise Kontosalden abrufen oder Transaktionen durchführen.

Ist die VR-BankingApp auch offline, also ohne Internetverbindung, nutzbar?

Ja, Sie können die App auch offline nutzen. Bitte beachten Sie jedoch, dass dann nur die Umsätze von der letzten Aktualisierung angezeigt werden.

Welche Berechtigungen werden auf Android-Geräten für die VR-BankingApp benötigt?

Standort
Die Banking-App VR-BankingApp beinhaltet einen Geldautomaten- und Filialfinder. Um hiermit schnell einen Geldautomaten bzw. eine Filiale in Ihrer direkten Nähe zu finden, wird der aktuelle Standort des Gerätes verwendet.

Fotos / Medien / Dateien

Bei Nutzung des VR-ProfiBrokers in der App werden ggf. Inhalte in PDF-Form auf dem Speicher Ihres mobilen Gerätes abgelegt.

Kamera / Mikrofon
Die Berechtigung "Bilder und Videos aufnehmen" wird für die Funktion "Einlesen von QR-Codes" benötigt. Hierbei wird mithilfe der Smartphone- oder Tablet-Kamera ein zweidimensionaler Code abgescannt, mithilfe dessen eine vorausgefüllte Überweisungsmaske bereitgestellt werden kann.

Sonstige
Für das Abrufen der Kontoinformationen und -umsätze wird der Zugriff auf Netzwerkverbindungen benötigt.

Mithilfe der Smartphone-Vibration kann Ihnen ein physisches Feedback beispielsweise bei der Erkennung eines QR-Codes geliefert werden.

Da die VR-BankingApp im Geldautomatenfinder Google Maps zur Kartendarstellung einbindet, werden die Google-Servicekonfigurationen ausgelesen. Diese werden zur Nutzung aller Google-In-App-Angebote benötigt.

Wie melde ich mich in der VR-BankingApp an?

Sie können sich mit Ihrem Anmeldekennwort oder mit dem Fingerprint-Login in der VR-BankingApp anmelden. VR-NetKey, VR-Kennung oder Alias und PIN sind zum Start der App nicht mehr notwendig.

Falls Sie bisher noch kein Anmeldekennwort vergeben haben, werden Sie mit der neuen Version der VR-BankingApp auf den Anmeldekennwort-Modus umgestellt. Zunächst zeigt ein Hinweis in der neuen Version der VR-BankingApp an, dass das Anmeldekennwort eingeführt wird. Bitte vergeben Sie anschließend Ihr Anmeldekennwort. Abschließend geben Sie bitte Ihre Online-Banking-Zugangsdaten ein und bestätigen die Kontoverbindung mittels Eingabe der PIN.

Wleche Funktionen hat das Postfach?

Das Postfach bietet Ihnen die Funktionen eines klassischen E-Mail-Zugangs, wie Nachrichten schreiben, empfangen oder speichern.

So können Sie sicher sein, dass ausschließlich Ihre Volksbank Bruhrain-Kraich-Hardt eG sowie Unternehmen der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken mit Ihnen kommunizieren.

Zudem ist das Postfach der sichere Eingangskanal für die Zustellung von Dokumenten wie zum Beispiel Konto- oder Depotauszüge. Diese können Sie als gelesen markieren. Weitere Wertpapierdokumente wie beispielsweise Quellensteuerbelege oder Jahres-/Depotauszüge werden Ihnen ebenso im Postfach bereitgestellt.

Hier können Sie im Online-Banking auf das elektronsiche Postfach umstellen.

Ich möchte die TAN-App VR-SecureGo als bevorzugtes TAN-Verfahren einrichten. Was muss ich tun?
  • Wenn Sie die VR-BankingApp bereits mit den Sm@rt-TAN-Verfahren nutzen und die TAN-App VR-SecureGo freigeschaltet haben, können Sie VR-SecureGo in der App unter "Einstellungen > Ihre Bank >TAN-Verfahren" als bevorzugtes Verfahren auswählen.
  • Wenn Sie bereits ein TAN-Verfahren nutzen und anschließend die VR-BankingApp neu installieren, wird das TAN-Verfahren in den Einstellungen der App automatisch als bevorzugtes Verfahren gesetzt.
  • Wenn Sie bereits zwei TAN-Verfahren nutzen und anschließend die VR-BankingApp neu installieren, wird Ihnen nach Installation der App eine Auswahl der TAN-Verfahren angeboten. Sie können dann entscheiden, welches als bevorzugtes Verfahren eingestellt werden soll.
Welche Voraussetzungen bestehen für die Nutzung der VR-BankingApp?

Die VR-BankingApp gibt es für Android ab Version 4.4 und für iOS (iPhone und iPad) ab Version 10. Für beide Betriebssysteme ist sie multibankenfähig.

Mit einem Konto, das HBCI-/FinTS-fähig ist, melden Sie sich problemlos an. Wenn das nicht funktioniert, kontaktieren Sie bitte unser VR-KundenServiceCenter unter 07256 805-222.

Wieso kann ich keine mobileTAN für die VR-BankingApp nutzen?

Ein Merkmal von mobileTAN ist die Kanaltrennung. Das heißt, Sie erledigen Ihre Online-Banking-Aktivitäten über den PC und erhalten Transaktionsnummern (TAN) über einen zweiten Kanal, das Handy oder Smartphone.

Nutzen Sie nun aber für App und mobileTAN das gleiche mobile Endgerät, dann ginge diese Trennung verloren. Alternativ zu mobileTAN stehen Ihnen zwei andere TAN-Verfahren zur Verfügung: Sm@rt-TAN oder VR-SecureGo.

Eine Übersicht über die verschiedenen TAN-Verfahren finden Sie hier.

Kann ich die VR-BankingApp nutzen, wenn ich kein Kunde einer Volksbank Raiffeisenbank bin?

Ja, das ist möglich. Die VR-BankingApp ist multibankfähig. Sie fügt Ihre Bankverbindung per HBCI/FinTS hinzu. Das bedeutet, dass Sie wie gewohnt Transaktionen abwickeln und Umsätze abrufen können.

Nach einer Übertragung meiner Daten von meinem alten iPhone auf mein neues iPhone kann ich mich nicht mehr anmelden. Was muss ich tun?

Wenn Sie das Backup auf Ihrem alten Gerät erstellen, aktivieren Sie das Häkchen "Lokales Backup verschlüsseln". Das Passwort wird sonst aufgrund einer Sicherheitsrichtlinie von Apple nicht übertragen. Dabei werden Ihr Anmeldekennwort und die Bankverbindungen übertragen, die Umsätze werden bei der nächsten Anmeldung neu von Ihrer Bank geladen.

Wie funktioniert die Anmeldung zur VR-BankingApp via Touch-ID bzw. Face-ID?

Wenn Ihr Smartphone diese Funktion unterstützt, melden Sie sich zuerst mit Ihrem Passwort in der VR-BankingApp an. Anschließend aktivieren Sie Touch-ID/Face-ID in den Einstellungen. Danach melden sich künftig ganz einfach per Fingerabdruck oder per Blick in die Kamera an.

Ich habe mein Login-Passwort vergessen. Wie kann ich es zurücksetzen?

Wenn Sie das Anmeldekennwort fünfmal falsch eingeben, wird es zurückgesetzt.

Bitte beachten Sie, dass es sich dabei nur um das App-Passwort handelt. Sollten Sie Ihre Online-Banking-Zugangsdaten vergessen haben, wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Volksbank Bruhrain-Kraich-Hardt eG.

Kann ich die VR-BankingApp auch ohne Zugangsdaten testen?

Ja, die App hat einen "Demo-Modus", den Sie ausschließlich nutzen können, wenn Sie die App noch nicht eingerichtet haben. (Über das Menü finden Sie den Zugang).

Kwitt

Fragen und Antworten zu Kwitt

Muss das Konto, das ich für Kwitt nutze, bei einer Volksbank Raiffeisenbank sein?

Ja, das Konto, das Sie für die Funktion "Kwitt" in der VR-BankingApp nutzen, muss bei einer Volksbank Raiffeisenbank sein. Sparkassen-Kunden können mit ihrem Konto die Funktion "Kwitt" in der App der Sparkasse nutzen.

Warum ist der Zugriff auf Kontakte notwendig? Was geschieht mit meinen Daten?

Mit der Funktion Kwitt in der VR-BankingApp kann man ganz einfach und ohne Eingabe einer IBAN Geld an Freunde oder Bekannte überweisen. Registrierte Freunde oder Bekannte werden über die Mobilfunknummer und einem Abgleich des Telefonbuchs des Nutzers identifiziert (vgl. WhatsApp). Ein Zugriff auf die Kontakte erfolgt jedoch nur bei Aufruf des Menüpunkts Kwitt in der App, nachdem man sich erfolgreich für den Zahlungsdienst angemeldet hat. Im Registrierungsprozess erfolgt zudem die Berechtigungsabfrage auf Kontaktzugriff des Betriebssystems (iOS oder Android), die der Nutzer aktiv erteilen muss.

Wie lange dauert es, bis das Geld beim Empfänger ist?

Wenn der Empfänger sein Konto bei derselben Volksbank Raiffeisenbank wie Sie hat, erhält er es sofort nachdem Sie es gesendet haben. Ist das Empfängerkonto bei einer anderen Volksbank Raiffeisenbank oder bei einer Sparkasse, dann dauert es genauso lange wie bei einer normalen Überweisung.

Ich möchte Kwitt in der VR-BankingApp und in der App der Sparkasse nutzen. Funktioniert das?

Sie können die Funktion nicht mit der gleichen Mobilfunknummer in beiden Apps parallel nutzen. Sollten Sie schon in beiden Apps registriert sein, so wurde das ältere Benutzerkonto bereits deaktiviert. Sie können diesen Vorgang beispielsweise in der VR-BankingApp jederzeit wieder rückgängig machen.

Jemand fordert Geld bei mir an. Kann ich das auch ablehnen?

Ja, Sie können eine Anforderung auch ablehnen. Der Anfordernde erhält in diesem Fall eine entsprechende Nachricht. Eine Anforderung läuft nach 21 Tagen ab. So lange haben Sie Zeit für die Antwort.

Was bedeutet es, wenn ich einen Kontakt blockiere?

Wenn Sie einen Kontakt blockieren, kann dieser Ihnen über "Kwitt" keine Anforderungen mehr schicken oder Geld senden. In Ihrer Kontaktliste in der Funktion "Kwitt" wird der blockierte Kontakt auch nicht mehr angezeigt. Sie können die Blockierung jederzeit wieder aufheben.

Was bedeutet die Funktion "unbekannte blockieren"?

In den Einstellungen der VR-BankingApp ist festgelegt, dass Sie die Funktion "Kwitt" nur mit Kontakten aus Ihrem Adressbuch nutzen können. Wenn Sie die Funktion auch mit Kontakten nutzen möchten, die sich für "Kwitt" registriert haben und nicht in Ihrem Adressbuch gespeichert sind, können Sie das in den Einstellungen der VR-BankingApp unter "Unbekannte blockieren" ändern.

Ich habe das Smartphone gewechselt. Was muss ich tun?

Wenn Sie ein Backup Ihres alten Smartphone erstellt haben, dann übertragen Sie bitte die Daten auf Ihr neues Gerät. Anschließend rufen Sie die Funktion "Kwitt" in der VR-BankingApp auf. Auf der Startmaske wählen Sie bitte "Freischalten" aus. Mit Eingabe einer TAN schließen Sie die App-Freischaltung nach Neuinstallation oder Gerätewechsel ab.

Meine Mobilfunknummer hat sich gewechselt. Was muss ich beachten?

Bitte ändern Sie in der VR-BankingApp in den Einstellungen der Funktion "Kwitt" Ihre Mobilfunknummer. Nach Eingabe der Mobilfunknummer erhalten Sie einen Code per SMS. Geben Sie diesen in der VR-BankingApp ein. Die bisherige Historie Ihrer Daten bleibt erhalten.

Ich möchte das Konto für Kwitt ändern. Geht das?

Ja, das ist möglich. Bitte wählen Sie in der VR-BankingApp in den Einstellungen der Funktion "Kwitt" "Konto ändern" aus.

Wenn ich Geld bei einem Kontakt anforderer, handelt es sich dabei dann um eine Lastschrift?

Nein, wenn Sie Geld anfordern "überweist" Ihnen der Kontakt das Geld.

Wie werden über Kwitt durchgeführte Überweisungen in meinen Kontoauszügen ausgewiesen?

Bei diesen Überweisungen stehen die Namen des Zahlenden und des Zahlungsempfängers sowie das Datum und die Uhrzeit der Zahlung im Verwendungszweck.

Was sind "TAN-lose" Zahlungen über Kwitt?

Bei Volksbanken Raiffeisenbanken, die diese Funktion anbieten, können Sie maximal fünf Zahlungen bis 30 Euro und bis zu einer maximalen Höhe von 100 Euro über die Funktion "Kwitt" ohne Eingabe einer TAN durchführen. Ein Beispiel: Sie erfassen vier Zahlungen nacheinander mit jeweils 30 Euro. Die vierte Zahlung überschreitet dann den Maximalwert von 100 Euro. Die Eingabe einer TAN wird gefordert.

Gibt es einen Höchstbetrag für Zahlungen mit Kwitt?

Generell stellt der tägliche Online-Verfügungsrahmen den Betrag dar, den Sie maximal über Kwitt versenden können.

Warum ist der Nachrichtentext nicht der Verwendungszweck?

Den Nachrichtentext aus dem Vorgang wurde bewusst nicht in den Verwendungszweck übernommen. Die Nachricht umfasst bis zu 180 Zeichen inkl. Emoticons, welche im Verwendungszweck u. U. nicht darstellbar sind. Eine Zuordnung der Umsätze am Konto zu Kwitt-Vorgängen, ist in der Regel einfach über Name und Datum möglich.

Warum ist die Anzeige der IBAN notwendig?

Die Anzeige der IBAN hat keine sicherheitsrelevanten Hintergründe. Vielmehr sind es rechtliche Geigebenheiten, die eine Anzeige der IBAN notwendig machen. Da eine Zahlung mit der Funktion „Kwitt“ als Überweisung erfolgt (Basis sind die entsprechenden Kundensonderbedingungen und die rechtlichen Vorgaben der Zahlungsdienstrichtlinie), ist vor Freigabe/Beauftragung durch den Kunden der konkrete Überweisungsauftrag vollständig zur Freigabe anzuzeigen. Dazu gehört auch die Empfänger-IBAN.

Auch aus Sicht des Datenschutzes ist die Anzeige der Empfänger-IBAN abgesichert, da sie im Datenschutzhinweis (Ziffer 19 der Sonderbedingungen) aufgenommen ist. Ein Phishing-Fall ist ebenso nicht gegeben, da ein Kontakt erst bei gegenseitiger Bekanntheit als „Registrierter Kontakt“ angezeigt wird.

Wenn die Funktion „Unbekannte blockieren“ in der VR-Banking App in den Einstellungen von Kwitt deaktiviert ist, dann können auch nicht in den Kontakten erfasste User die App des Benutzers erreichen. Die Anforderung erscheint dann unter dem Namen „unbekannter Benutzer“ und weist Betrag, IBAN und Mobilfunknummer aus.

Das stellt kein Sicherheitsrisiko dar, weil jeder Nutzer von Kwitt immer über eBanking die IBAN und Kontonummer hinterlegt haben muss.


Sie haben noch Fragen?

Unser VR-KundenServiceCenter hilft Ihnen gerne weiter


Chatten Sie mit uns

Gerne helfen wir Ihnen auch über unseren Text-Chat oder zeigen Ihnen per Co-Browsing, wo Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite finden.